Das Europäische Vogelschutzgebiet Lewitz (SPA) Eine Naturperle in Mecklenburg-Vorpommern

 

Zielvogelarten

Gemäß Landesverordnung über die Europäischen Vogelschutzgebiete in Mecklenburg-Vorpommern (Vogelschutzgebietslandesverordnung - VSGLVO M-V) vom 12. Juli 2011 (GVOB1. M-V Nr. 13 S. 462)
Zielvogelarten im Europäischen Vogelschutzgebiet Lewitz

 

Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
1 Anser albifrons Blässgans Zugvogel, Rastvogel,Überwinterer
Lebensraumelemente:
Gewässer mit größeren störungsarmen Bereichen als Schlafgewässer und landseitig nahe gelegenen störungsarmen Bereichen als Sammelplätze sowie große unzerschnittene und möglichst störungsarme landwirtschaftlich genutzte Flächen als Nahrungshabitat.
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
2 Alcedo atthis Eisvogel Brutvogel
Lebensraumelemente:
Störungsarme Bodenabbruchkanten von steilen Uferwänden an Flüssen und Seen, ersatzweise auch Erdabbaustellen und Wurzelteller geworfener Bäume in Gewässernähe (Nisthabitat) sowie ufernahe Bereiche fischreicher Stand- und Fließgewässer mit ausreichender Sichttiefe und uferbegleitenden Gehölzen (Nahrungshabitat mit Ansitzwarten).
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
3 Pandion haliaetus Fischadler Brutvogel
Lebensraumelemente:
Möglichst unzerschnittene Landschaftsbereiche (insbesondere im Hinblick auf Windkraftanlagen) mit fischreichen Gewässern mit ausreichender Sichttiefe und mit herausragenden Altbäumen in Wäldern oder Altbäumen an Waldrändern sowie anderen exponierten Horstunterlagen (z.B. Stromleitungsmasten) und Störungsarmut in der Brutperiode (Nisthabitat).
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
4 Pluvialis apricaria Goldregenpfeifer Zugvogel, Rastvogel,Überwinterer
Lebensraumelemente:
Große, offene, unzerschnittene und störungsarme Landwirtschaftsflächen ohne oder mit niedriger Vegetation mit großen Schlickflächen (auch Schlafplatz).
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
5 Numenius arquata Großer Brachvogel Brutvogel
Lebensraumelemente:
Ausgedehnte, unzerschnittene und störungsarme, frische bis feuchte, in Teilbereichen auch nasse angepasst bewirtschaftete Grünlandflächen (vorzugsweise mit unterschiedlichen Feuchtigkeitsgradienten) mit geringem Druck durch Bodenprädatoren.
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
6 Vanellus vanellus Kiebitz Zugvogel, Rastvogel,Überwinterer
Lebensraumelemente:
Offene, unzerschnittene und störungsarme Flächen mit fehlender oder niedriger und lückenhafter Vegetation (insbesondere Grünland und seichte Uferbereiche, auch landwirtschaftlich genutzte Flächen).
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
7 Grus grus Kranich Brutvogel
Lebensraumelemente:
Störungsarme nasse Waldbereiche, wasserführende Sölle und Senken, Moore, Sümpfe, Verlandungszonen von Gewässern und renaturierte Polder mit angrenzenden oder nahen störungsarmen landwirtschaftlich genutzten Flächen (insbesondere Grünland).
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
8 Dendrocopos medius Mittelspecht Brutvogel
Lebensraumelemente:
Laub- und Laub-Nadel-Mischwälder mit ausreichend hohen Anteilen an Altbeständen und stehendem Totholz sowie mit Beimischungen älterer grobborkiger Bäume (u. a. Eiche, Erle und Uraltbuchen).
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
9 Lanius collurio Neuntöter Brutvogel
Lebensraumelemente:
Strukturreiche Hecken, Waldmäntel, Strauchgruppen oder dornige Einzelsträucher mit angrenzenden als Nahrungshabitat dienenden Grünlandflächen, Gras- oder Staudenfluren oder ähnlichen Flächen (ersatzweise Säume). Heide- und Sukzessionsflächen mit Einzelgehölzen oder halboffenem Charakter. Strukturreiche Verlandungsbereiche von Gewässern mit Gebüschen und halboffene Moore.
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
10 Emberiza hortulana Ortolan Brutvogel
Lebensraumelemente:
Alleen, Baumreihen, Baumhecken, Feldgehölze mit älteren Laubbäumen (vorzugsweise mit Eichen, aber auch Obstbäumen und anderen Laubbäumen). Einzelbäume mit Krautsaum-strukturen oder kulissenartige Waldränder mit niedrig-wüchsiger schütter-lückiger Krautschicht (ohne oder mit gering ausgeprägter Strauchschicht) als Singwarten und Nahrungshabitat sowie als Nisthabitat (nur Krautschicht).
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
11 Botaurus stellaris Rohrdommel Brutvogel
Lebensraumelemente:
Breite, störungsarme und weitgehend ungenutzte Verlandungszonen mit Deckung bietender Vegetation (insbesondere Alt-Schilf- und/oder typhabestimmte Röhrichte), in Verbindung mit störungsarmen nahrungsreichen Flachwasserbereichen an Seen, Torfstichen, Fischteichen, Flüssen, offenen Wassergräben oder in renaturierten Poldern.
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
12 Circus aeruginosus Rohrweihe Brutvogel
Lebensraumelemente:
Möglichst unzerschnittene Landschaftsbereiche (insbesondere im Hinblick auf Hochspannungsleitungen und Windkraftanlagen) mit störungsarmen, weitgehend ungenutzten Röhrichten mit möglichst hohem Anteil an flach überstauten Wasserröhrichten und geringem Druck durch Bodenprädatoren (auch an Kleingewässern) sowie mit ausgedehnten Verlandungszonen oder landwirtschaftlich genutzten Flächen (insbesondere Grünland) als Nahrungshabitat.
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
13 Milvus milvus Rotmilan Brutvogel
Lebensraumelemente:
Möglichst unzerschnittene Landschaftsbereiche (insbesondere im Hinblick auf Hochspannungsleitungen und Windkraftanlagen) mit Laubwäldern und Laub-Nadel-Mischwäldern mit Altbeständen und Altbäumen insbesondere im Waldrandbereich sowie einem störungsarmen Horstumfeld. Ersatzweise auch Feldgehölze und Baumreihen (Bruthabitat) mit hohen Grünlandanteilen sowie möglichst hoher Strukturdichte (Nahrungshabitat).
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
14 Anser fabalis Saatgans Zugvogel, Rastvogel,Überwinterer
Lebensraumelemente:
Gewässer mit größeren störungsarmen Bereichen als Schlafgewässer und landseitig nahe gelegenen störungsarmen Bereichen als Sammelplätze und große unzerschnittene und möglichst störungsarme landwirtschaftlich genutzte Flächen als Nahrungshabitat.
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
15 Anser strepera Schnatterente Brutvogel, Zugvogel,Rastvogel, Überwinterer
Lebensraumelemente:
Störungsarme Flachwasserbereiche mit ausgeprägter Ufer- und Submersvegetation (Seen, Fischteiche, Altarme, langsam strömende Fließgewässer, überstaute Geländesenken, renaturierte Polder) sowie Uferbereiche mit möglichst geringem Druck durch Boden-prädatoren (vorzugsweise Inseln).
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
16 Milvus migrans Schwarzmilan Brutvogel
Lebensraumelemente:
Möglichst unzerschnittene Landschaftsbereiche (insbesondere im Hinblick auf Hochspannungsleitungen und Windkraftanlagen) mit Laubwäldern und Laub-Nadel-Mischwäldern mit Altbeständen und Altbäumen insbesondere im Waldrandbereich sowie einem störungsarmen Horstumfeld. Ersatzweise auch Feldgehölze und Baumreihen (Bruthabitat) und mit hohen Grünlandanteilen und/oder fischreichen Gewässern als Nahrungshabitat.
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
17 Dendrocopos martius Schwarzspecht Brutvogel
Lebensraumelemente:
Größere, vorzugsweise zusammenhängende Laub-, Nadel- und Mischwälder mit ausreichend hohen Anteilen an Altbeständen und Totholz.
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
18 Haliaeetus albicilla Seeadler Brutvogel, Zugvogel,Rastvogel, Überwinterer
Lebensraumelemente:
Möglichst unzerschnittene Landschaftsbereiche, insbesondere im Hinblick auf Hochspannungsleitungen und Windkraftanlagen, mit störungsarmen Wäldern, vorzugsweise Laub- und Laub-Nadel-Mischwälder sowie Feldgehölze, mit ausreichend hohen Anteilen an Altbeständen als Bruthabitat und als Schlafplätze. Fisch- und wasservogelreiche größere Gewässer als Nahrungshabitat (Seen, Flüsse, Teichkomplexe) sowie renaturierte Polder.
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
19 Cygnus cygnus Singschwan Zugvogel, Rastvogel, Überwinterer
Lebensraumelemente:
Störungsarme Flachwasserbereiche (Schlafgewässer) sowie große unzerschnittene und möglichst störungsarme landwirtschaftlich genutzte Flächen als Nahrungshabitat.
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
20 Sylvia nisoria Sperbergrasmücke Brutvogel
Lebensraumelemente:
Hecken, Gebüsche und Waldränder mit einer bodennahen Schicht aus dichten, dornigen Sträuchern und angrenzenden offenen Flächen (vorzugsweise Feucht- und Nassgrünland, Trockenrasen, Hochstaudenfluren, Gras- oder Staudenfluren oder ähnliche Flächen).
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
21 Aythya ferina Tafelente Brutvogel, Zugvogel,Rastvogel, Überwinterer
Lebensraumelemente:
Störungsarme deckungsreiche Flachwasserbereiche von Seen, Teichen und Flüssen, mit strukturreicher Verlandungsvegetation (Röhrichte mit Seggenbulten) sowie renaturierte Polder, mit möglichst geringem Druck durch Bodenprädatoren (vorzugsweise Inseln).
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
22 Porzana porzana Tüpfelsumpfhuhn Brutvogel
Lebensraumelemente:
Störungsarme Verlandungsbereiche von Gewässern, lockere Schilfröhrichte mit kleinen Wasserflächen, Torfstiche, seggen- und binsenreiche Nasswiesen sowie renaturierte Polder.
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
23 Limosa limosa Uferschnepfe Brutvogel, Rastvogel
Lebensraumelemente:
Weiträumig offenes, störungsarmes Feucht- und Nassgrünland mit angepasster Bewirtschaftung, kurzgrasigen Bereichen und lückiger Vegetation, Bülten sowie schlammigen Nassstellen oder Gewässerufern mit möglichst geringem Druck durch Bodenprädatoren.
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
24 Crex crex Wachtelkönig Brutvogel
Lebensraumelemente:
Vorzugsweise Feucht- und Nassgrünland mit Deckung gebender Vegetation, flächige Hochstaudenfluren, Seggenriede sowie Gras- oder Staudenfluren oder ähnliche Flächen.
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
25 Ciconia ciconia Weißstorch Brutvogel
Lebensraumelemente:
Möglichst unzerschnittene Landschaftsbereiche (im Hinblick auf Hochspannungsleitungen und Windkraftanlagen), mit hohen Anteilen an frischen bis nassen Grünlandflächen sowie Kleingewässern und feuchten Senken (Nahrungshabitat). Gebäude und Vertikalstrukturen in Siedlungsbereichen als Horststandort.
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
26 Ficedula parva Zwergschnäpper Brutvogel
Lebensraumelemente:
Laub- und Laub-Nadel-Mischwälder mit ausreichend hohen Anteilen an Beständen mit stehendem Totholz (Höhlungen als Nistplatz), mit wenig oder fehlendem Unter- und Zwischenstand sowie gering ausgeprägter oder fehlender Strauch- und Krautschicht (Hallenwälder).
Lfd.
Nr:
Wissenschaftlicher Name Deutscher Name Einstufung im EU Vogelschutzgebiet Lewitz
27 Cygnus columbianus Zwergschwan Brutvogel, Zugvogel, Rastvogel, Überwinterer
Lebensraumelemente:
Störungsarme Flachwasserbereiche, vorzugsweise mit Submersvegetation oder Überschwemmungsflächen sowie große unzerschnittene und möglichst störungsarme Äsungsflächen in der offenen Kulturlandschaft.

Ralf Ottmann, Ihr Lewitzranger

 

Ich möchte Sie herzlich einladen, mit mir zusammen diese einzigartige mecklenburgische Naturperle kennenzulernen. Lassen Sie uns gemeinsam die Natur durchstreifen und imposante Vogelschwärme, majestätisch wirkende Rothirsche und fliegende Edelsteine beobachten. Entdecken Sie mit mir von Nebelschwaden durchströmte Wiesenflächen, mystisch wirkende Wasserläufe, knorrige Baumriesen und idyllisch gelegene Städte und Dörfer.

Copyright © 2015 Wild Nature. All rights reserved | Design by W3layouts | Technische Umsetzung: Themes by Janilein